Die Pulsar A6 Automatisierungseinheit

Knapp 20 Monate nach der Markteinführung des Pulsar M6, der sich heute weltweit mehr als hundertmal im Einsatz befindet, ermöglicht der Hersteller eine Automatisierung des Lasergerätes durch Einsatz einer modularen Erweiterungseinheit zur Produktivitätssteigerung. Als günstiger Nebeneffekt können Anwendungsfehler minimiert und eine gleichbleibende Qualität (bedienerunabhängig) gesichert werden. Die bewährte Pulsartechnologie kann durch die neue Automatisierungseinheit zu einer komplett autarken Einheit erweitert werden. Diese Einheit kann bis zu 100 Matten (z.B. 5.700 KS-Schilder) selbstständig, das heißt ohne zusätzliche menschliche Interaktion, abarbeiten.Bild zu einem Video

Der Pulsar wird durch die Automatisierung 16 x produktiver. Bisher benötigte das Laserbeschriftungsgerät eine permanente Anwesenheit und Aufmerksamkeit des Bedieners. Jetzt arbeitet der Pulsar ca. 30 Minuten am Stück völlig selbstständig. Durch die einfache Adaption an bestehende Pulsargeräte (ab Generation 2) und die Möglichkeit auch nach Adaption der Automatisierungseinheit das Gerät weiterhin manuell nutzen zu können, erreicht der Hersteller ein Höchstmaß an Flexibilität für den Anwender.

 

Abb 1: Der Pulsar A6 ist das universelle
Laser-Beschriftungssystem Basismodell
mit Automatisierungseinheit


[+] Bild zum Vergrößern anklicken

 

 

 

 

Die Pulsar M6 Basiseinheit

Mit dem Pulsar M6 lassen sich abriebfeste Qualitätsbeschriftungen auf unterschiedlichsten Trägermaterialien realisieren. Neben der hohen Ausbringungsmenge zählen die einfache Plug & Play-Bedienung und sein günstiger Anschaffungspreis und die minimalen Betriebs- und Folgekosten zu den Pluspunkten des Lasersystems. Der Pulsar ist das perfekte Beschriftungssystem für mittelständische Unternehmen mit mittlerem bis hohem Beschriftungsvolumen und Anspruch an die Beschriftungsqualität. Mit dem Pulsar können Kennzeichnungsschilder aus Metall- und Kunststoffen für Adern, Leitungen, Klemmen, Bedien- und Meldegeräte, Schaltgeräte, Mediengeräte und vieles mehr beschriftet werden. Über die ACS Beschriftungssoftware lässt sich der Pulsar via USB-Port und PC exakt mit der bewährten ACS-Software ansteuern und bedienen.

Dauerhafte Beschriftungen - Beschriftungsqualität

Die hohe Qualität der Laserbeschriftung resultiert aus einer chemischen Reaktion im Beschriftungsmaterial, dem Karbonisieren. Es garantiert eine extrem hohe Endfestigkeit der Beschriftung. Die Beschriftung ist 100% permanent und entspricht in ihrer Haltbarkeit einer Gravur, ohne dass jedoch die Kennzeichnungsschilder einer mechanischen Beanspruchung unterliegen würden. Die Aufschrift kann durch externe Umwelteinflüsse, selbst in rauen industriellen Umfeldern wie das Einwirken von Ölen, Gasen und Feuchtigkeit, nicht beschädigt werden. Die Laserbeschriftung kann auch durch beständige UV-Strahlung nicht ausbleichen.

Die technische Basis des Pulsar ist eine 6 Watt Festkörper-Lasereinheit. Der Laserstrahl wird über diverse Spiegel umgelenkt, so dass sich eine sehr feine und präzise Markierung selbst bei kleinsten Schrifttypen und Grafiken darstellen lässt. Ein Feuchtigkeitsfilm auf dem Beschriftungsträger hat keinen negativen Einfluss auf die Qualität der Laserbeschriftung. Sie erreicht die höchste Positioniergenauigkeit bei der Beschriftung von Kennzeichnungsschildern. Der Pulsar ermöglicht eine universelle und materialschonende Beschriftung von Kennzeichnungsschildern aus Edelstahl, eloxiertem Aluminium, Polycarbonat, Polypropylen.

 

Abb 2: Die hohe Qualität der Laserbeschriftung
des Pulsar resultiert aus einer chemischen Reaktion
im Beschriftungsmaterial.


[+] Bild zum Vergrößern anklicken

 

 

 

 

 

Plug & Play

Patronen auswechseln und Druckköpfe ausbauen sowie reinigen, dies gehört mit der Lasertechnologie des Pulsar der Vergangenheit an. Der Pulsar wird einfach nur an das Stromnetz angeschlossen und nach einer Aufwärmphase von nur 25 Sekunden kann losgelegt werden. Die Umrüstzeit auf eine neue Type und Beschriftung bedarf nur einer minimalen Zeitspanne. Der Benutzer hat die Möglichkeit, die Geschwindigkeit und den Schwärzungsgrad der Beschriftung entsprechend den Anforderungen einzustellen.

Stimmiges Preis-Leistungsverhältnis

Bei den Anschaffungskosten zählt der Pulsar zu den günstigsten seiner Klasse. Er ermöglicht sehr geringe Verbrauchskosten im Vergleich zu anderen Beschriftungssystemen: Es bedarf keines 2-Schicht-Materials, wie bei einer Graviermaschine, es entsteht kein Verbrauch von Tinte, Tusche oder Toner wie bei Bedruckungssystemen. Pro Stunde können bis zu 175 Beschriftungsmatten bzw. bis zu 10.000 Kennzeichnungsschilder beschriften werden.

Softwareunterstützung

Die seit vielen Jahren erprobte und intuitiv zu bedienende ACS Kennzeichensoftware bildet dabei als „Betriebssystem“ das softwareseitige Rückgrat des Pulsar. Der Anwender hat alle Zahlen, Symbole, Logos und verschiedenste Schriftarten im Griff: schnell und unkompliziert lassen sich aussagekräftige Kennzeichnungen in Eigenregie fertigen. Eine ganz wesentliche Arbeitserleichterung bietet hierbei die integrierte Symboldatenbank. Über die integrierte CAD und E-Plan Schnittstellen können Konstruktionsdaten direkt in die ACS Beschriftungssoftware eingespielt werden.

Sicherheitsaspekte

Der Pulsar erfüllt die strenge Laserschutzklasse 1, die auch für DVD und CD Player gültig ist. Folglich sind keine besonderen Schutzvorkehrungen nötig und der Pulsar kann bedenkenlos überall in einem Unternehmen aufgestellt und eingesetzt werden. Auch beim Beschriftungsvorgang selbst werden mit den von Murrplastik angebotenen Materialien keine gesundheitsgefährdenden Stoffe freigesetzt.

Alle Kennzeichnungs-Lösungen aus einer Hand

Als einer der weltweit führenden Hersteller für Beschriftungssysteme bietet die Murrplastik Systemtechnik GmbH ein Komplettsystem für alle Kennzeichnungsaufgaben. Neben unterschiedlichen Kennzeichnungstechniken vom Plotter über den Thermotransferdrucker bis hin zum neuen Pulsar-Laserbeschrifter bietet Murrplastik perfekt darauf abgestimmte Kennzeichnungsmaterialien.

 

Vorteile

  • Nachträglich adaptierbar
  • Magazine bis 100 Matten (mehrere Varianten)
    (über 10.000 Schilder/Std.) autarke Arbeitszeit
  • Vollautomatischer Beschriftungsprozess
  • Alle Merkmale des pulsar M6 bleiben erhalten
  • Geringe Betriebs- und Wartungskosten
  • Manuelle Bedienung weiterhin nutzbar
  • Pick and Place
  • Einfache Handhabung der Magazine
  • Materialien: ESK, ALU/K, PC, PP

 

 

Pulsar Automation
Murrplastik auf YouTube - Murrplastik TV

 

 

» Mehr Informationen: pulsar Website